Auto­kinder­sitze Römer Baby-Safe Rück­ruf

9
Auto­kinder­sitze - Römer Baby-Safe Rück­ruf
Betroffen: Römer Baby-Safe

Die Firma Römer hat Babyschalen des Typs Baby-Safe zurück­gerufen. Der Tragegriff kann bei plötzlicher Kraft­einwirkung beschädigt werden und sich lösen. Dadurch könnte die Schale zu Boden fallen und das Kind verletzt werden, besonders wenn es entgegen der Gebrauchs­anleitung nicht ange­schnallt ist. Nun zeigt sich: Die Probleme treten offen­bar auch an weiteren Modellen auf.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind Römer Baby-Safe Babyschalen, die zwischen dem 1. Februar und dem 31. März 2012 verkauft wurden. Kunden erkennen das Modell daran, dass sich die Tasten zum Verstellen des Tragebügels rechts und links an den Bügelgelenken befinden. Weitere Hinweise und Abbildungen zur Identifikation der Modelle bietet die Webseite www.baby-safe-recall.eu.

Was ist zu tun?

Römer bittet alle Besitzer der betroffenen Babyschalen, diese nicht weiter zu verwenden und den Römer-Kunden­service zu kontaktieren: 0731/9345199 oder baby-safe.de@britax.com. Römer verspricht kostenlosen Ersatz für die Babyschale.

[Update 17. August 2012]: Auch weitere Sitze betroffen

Auto­kinder­sitze - Römer Baby-Safe Rück­ruf
Wohl auch betroffen: Römer Baby-Safe plus II und plus SHR II

Nach Auskunft des Herstel­lers sind die Babyschalen Römer Baby-Safe plus II und die Baby-Safe plus SHR II aus dem Test vom Juni 2011 nicht betroffen. Aus dem Kreis der Testleser gibt es Hinweise darauf, dass auch in diesem Jahr noch Auto­kinder­sitze des Typs plus II Probleme mit dem Tragebügel aufweisen. Ein Leser schreibt, dass sein im August 2011 gekaufter Baby-Safe plus II inzwischen drei Mal umge­tauscht werden musste, weil der Tragebügel nur jeweils wenige Wochen durch­hielt. Aus zahlreichen Beiträgen im Internet ist zu lesen, dass das Problem mindestens schon seit 2011 bekannt ist und nicht durch die im Dezember 2011 veröffent­lichte Produkt­information umfassend behoben wurde. Die Stiftung Warentest rät allen Besitzern auch dieser Babyschalen, die Herstellerempfehlungen zum sicheren Gebrauch zu beachten. Wenn Funk­tions­störungen am Tragegriff auftreten, sollten Kunden ihren Händler oder den Römer Kunden­service informieren. Der gute Unfall­schutz des Auto­kinder­sitzes gilt nach wie vor. Das Problem mit dem Tragebügel trat in unserem Test nicht auf.

Viele alternative Sitze im Produktfinder

Die Stiftung Warentest testet fort­laufend Kinder­sitze. Der Produktfinder Kinder­sitze zeigt die besten Auto­kinder­sitze für alle Alters­klassen. Jetzt auch mit Schad­stoff­prüfung. Hier finden Sie Ihr Modell: Produktfinder Kindersitze – insgesamt im Test: 154 Auto­kinder­sitze.

9

Mehr zum Thema

  • Babyschale von BeSafe zurück­gerufen Probleme mit der Isofix-Basis

    - Aufgrund eines möglichen Sicher­heits­risikos durch eine veränderte Komponente hat der Anbieter BeSafe die Babyschale BeSafe iZi Go X1 mit Isofix-Basis zur Reparatur...

  • test warnt vor mangelhaftem Auto­kinder­sitz-Set Chicco Kiros fliegt beim Crash weg

    - Babyschalen sind meist sicher. Das zeigen unsere Kinder­sitz-Tests. Doch nun versagte ein eigentlich sicherer Babysitz beim Crashtest – schuld ist das Zusammen­spiel von...

  • 400 Auto­kinder­sitze im Test Gute Sitze gibt es schon ab 40 Euro

    - Der Auto­kinder­sitz-Test der Stiftung Warentest zeigt: Manche Modelle sind nicht sicher. Doch gute Kinder­sitze gibts schon ab 40 Euro.

9 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

ypsitizian am 15.08.2014 um 13:21 Uhr
Auch betroffen. Keine eindeutige Reparaturzusage.

Kritik bezieht sich auf ein älteres Modell, welches jetzt in 2014 zum Einsatz kam. Tragegriff einseitig abgegangen. Ich möchte gar nicht daran denken, was passiert wäre, wenn ein Baby drinnen gewesen wäre. Schlechte Kulanzregelung. Einschicken, dann eventuell kostenfreie Reparatur und das ganze in "Rekordzeit" von mindestens 2 Wochen!! Was soll Kind in der Zwischenzeit tun. Nach nochmaliger Nachfrage beim Kundendienst kam dann eine "Abwesenheitsnotiz". Man hatte wahrscheinlich keinen Nerv mehr für den nervigen Kunden. Schade. Die Konkurrenz wartet schon auf einen Neukunden.

nashedbishay am 25.05.2014 um 12:04 Uhr
Ebenfalls betroffen

Wir selber nutzen die Schale auch und ich habe beim Tragen festgestellt, dass sich der Bügel an der Befestigung etwas weg biegt und auch des Öfteren beim Tragen verstellt. Habe auch Angst, dass der Griff irgendwann abreißt. Da die Garantie blechen abgelaufen sein dürfte, wie soll ich mich da verhalten?

Jörn1984 am 04.02.2014 um 19:08 Uhr
Anhang Unverschämtheit Baby Safe 2

Wie ich jetzt erst gelesen habe, ist dies wohl schon eine bekannte Sache bei Römer / Britax. Und dies schon seit der 1. Serie des Baby - Safe. Wieso wird nicht aus Sicherheit gegenüber des Kindes, eine Kette bzw. eine feste Kordel durch den ohnehin schon hohlen Griff gezogen, der Fest (bzw. starr) mit der Babyschale verbunden ist??? Somit würde bei wiederauftreten (bzw. Abriss, Bruch etc.) der Sitz nicht runter fallen. Dafür braucht es kein Ingenieur. Ich will die Arbeit von Britax / Römer nicht verallgemeinern, aber so etwas geht beim besten Willen nicht....
Danke für's lesen.

Jörn1984 am 04.02.2014 um 19:02 Uhr
Unverschämtheit Babysafe II

Wir sind auch betroffen, nur das der Griff an beiden Seiten richtig abgebrochen ist. Kind ist samt Schale beim Einkaufen auf den Boden gefallen. Dem Kind ist zum Glück nichts passiert. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, was geschehen wäre, wenn dies bei einem Treppengang passiert wäre. Man liest Rezensionen, vertraut ADAC Testberichten und und und... gibt für die Sicherheit des Kindes GERNE, im Gegensatz zu anderen Noname Schalen, gut 150€ mehr aus und trotzdem entsteht so etwas. Ein Hoch auf die Römer Ingenieursarbeit, denn was man nicht erahnt ist, dass der Bügel an den hoch belasteten Stellen (d.h. an den Aufhängungen zur Schale) nur sehr dünne Plastik-Wände besitzt. Dies sieht man aber erst beim kompletten Bruch der Einheit.

majaprinz am 19.09.2013 um 15:32 Uhr
Ebenfalls kaputter Tragegriff

Auch wir haben ein Problem mit dem Britax Römer Sitz. Auf der Homepage der Firma steht nicht die Aktualisierung des Rückrufes- dort steht,dass ausschließlich nur der Babysafe betroffen ist, während bei Softung Warentest steht, dass auch der Babysafe plus SHR betroffen ist. Ich bin der Meinung,dass Britax diesen Hinweis aktualisieren soll. Auf nachfrage wurde mir gesagt,ich solle mich an den Händler wenden.Ich bin der Meinung,dass es dem Kunden bei Rückrufaktionen nicht so kompliziert gemacht werden sollte- das finde ich enttäuschend.