Autokauf Meldung

Zieht gern mal nach rechts: das Audi A4 Cabrio.

Auch ein Audi A4 Cabrio muss geradeaus fahren, wenn der Fahrer die Hände vom Steuer nimmt. Das hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden. Geklagt hatte die Hamburgerin Pia David, die einen gebrauchten A4 beim Frankfurter Händler Glöckler gekauft hatte. Weil der Wagen immer nach rechts zog, reklamierte sie.

Doch Händler und Hersteller wiegelten ab. Bei diesem Auto sei das immer so. Das „Schiefziehen“ sei serienmäßig, also kein Mangel.

Das sah das Gericht aber anders und meinte: Moderne Autos müssen auf ebener Strecke geradeaus fahren können. David durfte den Wagen zurückgeben (Az. 2-02 O 470/05). Den vollen Kaufpreis bekam sie aber nicht zurück: Rund 14 500 Euro soll sie sich anrechnen lassen, weil sie mit dem Wagen über 115 000 Kilometer gefahren war. Sie ist deswegen gegen das Urteil in Berufung gegangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 122 Nutzer finden das hilfreich.