Check­liste Auto­kauf

  • Planen. Legen Sie vor dem Gang ins Auto­haus Ihre Ansprüche fest: Familien­kutsche oder Trans­port­mittel zur Arbeit. Über­schlagen Sie, wie viele Kilo­meter Sie im Jahr fahren werden.
  • Entscheiden. Wollen Sie das Auto bar bezahlen oder einen Kredit aufnehmen? Listen Sie Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben auf. Dann sehen Sie, wie viel für eine Auto­rate übrig bleibt. Vergessen Sie nicht monatliche Kosten wie Benzin und Versicherung.
  • Verhandeln. Gehen Sie mit den vorbereiteten Daten zu zwei oder drei Händ­lern. Am besten vereinbaren Sie einen Termin. Fragen Sie nach einem Preis­nach­lass und nach den Konditionen der Finanzierung.
  • Prüfen. Der Auto­händler sollte Ihnen ein schriftliches Finanzierungs­angebot mit folgendem Inhalt vorlegen: Fahr­zeugpreis, vereinbarte Sonder­ausstattung, Über­führungs­kosten und Mehr­wert­steuer. Im Angebot müssen auch die Höhe der Anzahlung, der Kredit­betrag, der effektive Jahres­zins, die Gesamt­zins­last und die monatliche Rate stehen.
  • Durch­blicken. Wenn die Monats­raten in dem Angebot um ein Drittel nied­riger sind als bei der Drei-Wege-Finanzierung, handelt es sich meist um Leasing. Sie bezahlen nur die Nutzung und den Wert­verlust des Autos während der Vertrags­lauf­zeit. Danach gehört ihnen das Auto aber nicht. Deshalb ist diese Finanzierung nicht im Vergleich von Finanztest enthalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2309 Nutzer finden das hilfreich.