Kfz-Versicherung: Prämien sparen

Finden Sie günstige Angebote für Ihre Autoversicherung – mithilfe unseres Computers.

Die Preise für Autoversicherungen sind im Rückwärtsgang. Und nun mischen auch noch die Autofirmen den Markt zusätzlich auf. Immer mehr Neuwagenkunden kaufen beim Händler nicht nur das Auto, sondern schließen auch gleich die Versicherung ab.

Das ist bequem – nur nicht immer sinnvoll. Unsere Vergleiche zeigen, dass die Herstellerangebote oft teurer sind als Policen auf dem freien Markt.

Beispiel: Ein 32-jähriger Angestellter zahlt für einen BMW 320 Diesel bei 45 000 Kilometern im Jahr im BMW-Top-Cover-Tarif 972 Euro, bei der Huk24 hingegen nur 695 Euro.

Da relativieren sich auch die intensiv beworbenen Extraleistungen. So bieten beispielsweise Mercedes und BMW zwölf Monate Entschädigung zum Neuwert, während bei Standardpolicen nur sechs Monate üblich sind. Doch erstens gilt das nur, wenn der Kunde sich anschließend wieder einen Mercedes oder BMW leistet. Und zweitens bieten viele Gesellschaften auf dem freien Markt für wenig Aufpreis ebenfalls zwölf Monate Neuwertentschädigung – egal welchen Wagen der Kunde sich danach anschafft.

Die Autohändler wollen mit ihren Angebo­ten die Kundenbindung erhöhen. Doch wer stattdessen eine günstige Police auf dem freien Markt wählt, kann meist einige Hundert Euro sparen. Problem ist nur: Der Markt ist völlig unübersichtlich. Zwar schneiden bei unseren Vergleichen der Huk24-Basis-Tarif und der K-Aktiv-Tarif der DEVK sowie der Basis-Tarif der Huk-Coburg-All­ge­mei­nen häufig recht gut ab. Doch wegen der vielen individuellen Rabatte gibt es kein Unternehmen, das für alle Kunden gleichermaßen günstig ist.

Wer Prämien sparen will, müsste rund Hundert Anbieter anschreiben. Unser Computerservice macht das überflüssig: Wir suchen für 16 Euro die für Sie günstigen Angebote heraus: Die günstigste Finanzierung

Dieser Artikel ist hilfreich. 1412 Nutzer finden das hilfreich.