Auto­kauf Kredit, Leasing, Barzahlung – so finanzieren Sie das Auto optimal

21
Auto­kauf - Kredit, Leasing, Barzahlung – so finanzieren Sie das Auto optimal
Auto­kauf. Mit der richtigen Finanzierung steigt die Vorfreude auf den Wagen. © Getty Images/Westend61

Wer ein Auto kauft, kann es auf vielen Wegen finanzieren. Stiftung Warentest erklärt Vor- und Nachteile, hilft mit Finanzierungs­rechnern und aktuellen Kredit­konditionen.

Auto­kauf Kredit, Leasing, Barzahlung – so finanzieren Sie das Auto optimal

Wie bekomme ich das Auto möglichst günstig?

Bei einem Auto­kauf geht es um viel Geld. Nicht jeder kann es sich leisten, ein Auto direkt zu kaufen. Auch wer genug Geld zur Verfügung hat, will das Ersparte vielleicht gar nicht voll­ständig für einen Neuwagen ausgeben. Mit unserem Vergleich helfen wir Ihnen dabei, sich den Traum eines Autos zu erfüllen – und das so kostengünstig wie möglich.

Warum sich der Auto­finanzierungs­vergleich für Sie lohnt

  • Aktuelle Angebote. Nach dem Frei­schalten dieses Beitrags erhalten Sie Zugriff auf die aktuellen Konditionen der Auto­banken zur klassischen Finanzierung und Angeboten zur Drei-Wege-Finanzierung als PDF-Download. Die Daten der Kredit­angebote aktualisieren wir monatlich. Stand der Daten: 1. Dezember 2022.
  • Finanzierungs­rechner. Zudem erhalten Sie Zugriff auf zwei Rechner: Mit dem einen können Sie die für Sie beste Finanzierungs­art ermitteln. Dadurch können Sie einiges an Geld einsparen. Mit dem anderen können Sie die Angebote von Herstel­lerbank, Haus­bank oder einem anderen Anbieter vergleichen.

Auto­kauf Kredit, Leasing, Barzahlung – so finanzieren Sie das Auto optimal

Rabatte sind immer drin

Selten verlangen Händler den Listen­preis, wenn der Kunde das Auto kaufen will. So lag etwa im Dezember 2021 der durch­schnitt­liche Rabatt bei den 30 am meisten verkauften Modellen bei rund 17 Prozent. Die Höhe hängt laut des CAR Center Auto­motive Research unter anderem von Marke, Händler, Fahr­zeug­typ und dem Zeit­punkt des Kaufs ab. Neben direkten Rabatten gibt es auch Vorteile durch Garan­tieverlängerungen, Wartungs­pakete oder Kreditzinsen unter Markt­niveau. Es lohnt sich, im Internet bundes­weit den Auto­preis zu recherchieren. Es gibt viele Portale, die oft höhere Rabatte geben als der Auto­händler vor Ort.

Vier Wege führen zum neuen Auto

Ungefähr die Hälfte der Auto­käufer in Deutsch­land sind Barzahler. Alle anderen finanzieren ihren Neuwagen. Dafür gibt es drei gängige Wege: Raten­kredit, ­3-Wege-Finanzierung und Leasing. Alle Finanzierungs­arten können sowohl für Neu- als auch Gebraucht­wagen genutzt werden. Die Wege sind im einzelnen:

  • Bei der Barzahlung zahlt der Käufer auf einen Schlag die Summe aus der eigenen Tasche.
  • Ein Raten­kredit wird dem Käufer von einer Bank gewährt, mit dem der Kauf des Fahr­zeugs zum Teil oder komplett finanziert wird. Der Kredit­geber ist meistens eine Auto­bank. Die Rück­zahlung findet in monatlichen Raten statt.
  • Bei der Drei-Wege-Finanzierung wird eine monatliche Rate fällig. Am Ende der Lauf­zeit entscheidet der Fahrer, ob er den Wagen zurück­geben oder behalten möchte. Wenn er das Auto behalten möchte, hat er zwei Optionen: Entweder er begleicht die fest­gelegte Schluss­rate oder wählt eine Weiterfinanzierung der Schluss­rate.
  • Beim Auto­leasing wird das Fahr­zeug nicht gekauft, sondern gemietet. Monatlich zahlen Kunden dafür eine Leasingrate, in der Regel von 12 bis 48 Monaten. Danach geben sie das Fahr­zeug zurück und leasen ein neues Auto oder kaufen das Auto gegen eine Einmalzahlung des Rest­werts.

Aufgepasst...

Welches der güns­tigste Weg ist, kann man nicht pauschal beant­worten. Die Art der Auto­finanzierung hängt von den Bedürf­nissen und finanziellen Verhält­nissen der Käufer ab. Unsere Rechner helfen dabei, den güns­tigsten Weg zu finden. Dabei lässt sich viel Geld sparen. Wer zum Beispiel seinen 38 000 Euro teuren Neuwagen über einen güns­tigen Online-Kreditanbieter mit einem effektiven Jahres­zins von 4,0 Prozent finanziert, wird am Ende der Kredit­lauf­zeit dafür – auf den Gegen­warts­wert gerechnet – 38 562 Euro ausgegeben haben. Angenommen, der Effektivzins der haus­eigenen Auto­bank beträgt 6 Prozent, sind das knapp 1 200 Euro Ersparnis und eine um rund 26 Euro kleinere Monats­rate.

Auto­kauf Kredit, Leasing, Barzahlung – so finanzieren Sie das Auto optimal

21

Mehr zum Thema

  • Verbraucher­kredite und Auto­finanzierung Widerruf von Raten­kredit kann Tausende Euro sparen

    - EuGH-Urteil: Schuldner können Kredit­verträge seit Juni 2010 widerrufen, da Banken nicht genau genug informiert hatten. Chance für Auto­käufer: Sie sparen Tausende Euro.

  • EuGH zu Verbraucher­krediten Milliarden-Chance für Kreditnehmer

    - Der Europäische Gerichts­hof (EugH) hat geur­teilt: Die deutschen Regeln zum Schutz von Kreditnehmern sind unzu­reichend. Verbrauchern bringt das die Chance auf viele...

  • Auto­kauf Aufsicht warnt vor Sicher Bezahlen-DE GmbH

    - Die Finanz­aufsicht Bafin warnt Verbraucher davor, die Zahlungs­abwick­lung von Kauf­verträgen über die Sicher Bezahlen-DE GmbH vorzunehmen. Die Firma habe keine...

21 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 18.12.2020 um 13:36 Uhr
Mwst-Reduzierung

@buechubach: Bitte wenden Sie sich an die finanzierende Bank, was die Berechnung der Umsatzsteuer für die Leasingraten angeht.
Vor dem Abschluss des Finanzierungsvertrages bedarf es des Abschlusses eines Kaufvertrages. Im nächsten Schritt folgt der Abschluss des Finanzierungsvertrages, für den die Bank die Höhe der Teilzahlungen, inkl. MwSt. berechnet. Ob eine Leasing-Bank 16% oder 19 % Umsatzsteuer ansetzt, hängt u.a. von den Konditionen des Leasingvertrags ab.
Fall 1: Wenn im Leasingvertrag eine Klausel für den Übergang des Eigentums auf die Leasingnehmerin am Ende der Leasingzeit enthalten ist, handelt es sich bei inländischen Sachverhalten um eine Lieferung und die Umsatzsteuer entsteht sofort bei Ausführung der Leistung. Dann kommt der Umsatzsteuersatz zur Anwendung, der im Monat der Lieferung des Wagens gilt.
FalI 2: Ist der Leasingvertrag so ausgelegt, dass eine Rückgabe erfolgt, handelt es sich um eine sonstige Leistung und die Umsatzsteuer entsteht erst mit den Teilleistungen bzw. der Zahlung. Da die Leasingraten pro Monat abgrenzbare Teilleistungen darstellen, ist monatlic zu prüfen, welcher Umsatzsteuersatz zur Anwendung kommt. Nur für Teilleistungen in den Monaten Juli bis Dezember 2020 kann der verminderte Umsatzsteuersatz angesetzt werden.
Genaueres zu den Voraussetzungen und der Abgrenzung zwischen Lieferung und Leistung beim Leasing das BMF-Schreiben vom 18.3.2020: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Anwendungserlass/2020-03-18-umsatzsteuerliche-behandlung-von-miet-und-leasingvertraegen-als-lieferung-oder-sonstige-leistung.pdf?__blob=publicationFile&v=1
(maa)

buechubach am 06.12.2020 um 16:55 Uhr
Mwst-Reduzierung wird nicht ausgezahlt

Hallo zusammen,
bei einem Leasingvertrag bei Audi wurde im Juli diesen Jahres vereinbart, dass die reduzierte Mwst. (ca. 1.000 Euro) später die Anzahlung reduzieren sollte. Bei Übergabe des Fahrzeuges im September hiess es dann, die Leasingbank würde die Mwst. zurückzahlen, die bereits im Leasingvertrag berücksichtigt war.
Nach mehreren Nachfragen beim Autohaus und bei der Leasinggesellschaft in Braunschweig hiess es ursprünglich, die Mwst. Differenz zwischen 16 und 19% würde erstattet, dann auf eine weitere Anfrage, das würde nur quartalsweise erfolgen. Das Autohaus verweist auf die Zuständigkeit der Leasingbank.
Meines Erachtens wird hier gegen die Preisangabepflicht verstossen. Die Raten bleiben gleich. Bei einer zugesagten Effektivverzinsung kann man doch nicht die ersparte Mwst. über die ganze Laufzeit im Kreditbetrag mit kalkulieren und dann monatelang nicht zurückzahlen. Der Autoverkäufer sagt, er wäre kein Bankfachmann.

jim-bob am 12.06.2020 um 16:44 Uhr
Auto mit Verbrennungsmotor günstig leasen

Ein E-Auto ist aktuell immer noch nicht langstreckentauglich. Autos mit Verbrennungsmotor haben langfristig keine Zukunft. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, ein Auto mit Verbrennungsmotor für 4 oder 5 Jahre günstig zu leasen und anschließend ein Elektroauto zu finanzieren oder zu kaufen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 30.03.2020 um 13:01 Uhr
Finanzierungsrechner

@Biene2020: Den Vergleich mit der 3-Wege-Finanzierung erfolgt in einem gesonderten Arbeitsblatt (Barkauf, Kredit oder 3WF). Dort können Sie ganz rechts in der Tabelle die Schlussrate eintragen und auch berechnen, welchen Einfluss eine Anschlussfinanzierung der Schlussrate auf den Vergleich hat. (maa)

Biene2020 am 29.03.2020 um 10:39 Uhr
Finanzierungsrechner

Leider gibt es beim Finanzierungsrechner die Möglichkeit der Schlussrate nicht.somit ist er für mich leider wertlos.