Strahlend weiß oder leuchtend orange glänzen die Auto-Neuheiten auf den Frühjahrsmessen, wie zuletzt der AMI in Leipzig. Gekauft werden Autos aber überwiegend in gedeckten Tönen, wie der aktuelle Jahresbericht des Kraftfahrtbundesamtes KBA ausweist. Fast drei Viertel der 2006 erworbenen Neuwagen ist in Silber, Grau oder Schwarz lackiert. Vermutlich wollen viele Autokäufer das Risiko nicht eingehen, durch eine zu gewagte Farbwahl den Wiederverkaufswert des Autos zu schmälern. So lässt die Renaissance der Modefarbe Weiß aus den 80ern weiter auf sich warten. Ihr Anteil sackte sogar ab und beträgt aktuell nur noch 1,6 Prozent. Das leuchtkräftige Orange orderten 2006 sogar nur 1,1 Prozent der Neuwagenkäufer – allerdings mit stark steigender Tendenz. Etwas beliebter sind die Farben Grün (2,0 Prozent), Rot (5,1 Prozent) und Blau (16,3 Prozent).

Dieser Artikel ist hilfreich. 405 Nutzer finden das hilfreich.