Die Tagesschläfrigkeit bei Autofahrern ist laut einer Studie der Eberhard-Karls-Universität Tübingen für die Verkehrssicherheit ein höheres Risiko als der Konsum von Drogen oder Trunkenheit am Steuer. 156 Kraftfahrer wurden auf Übermüdung untersucht. Jeder Zehnte war übermüdet. Und sechs Personen schliefen sogar bei der elfminütigen Untersuchung ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 29 Nutzer finden das hilfreich.