Tipps

  • Austausch. Wenn Sie bei Ihrem Auto ohne Start-Stopp Auto­matik die Batterie auswechseln müssen, weil sie lang­sam schwach wird, sollten Sie über­legen, die einfache Starterbatterie gegen eine der getesteten EFB auszutauschen. Diese sind zwar teurer als Stan­dard­akkus, halten aber länger.
  • AGM-Batterien. Eine AGM-Batterie ist selten eine Alternative. Diese Akkus sind wärmeempfindlich. Deshalb stecken sie meist im Kofferraum oder in der Fahr­gast­zelle und nicht im Motorraum. Gerade dort ist aber meist die alte Starterbatterie unterge­bracht. Einfach tauschen geht hier nicht.
  • Energierück­gewinn­nung. Bei modernen Autos mit Energierück­gewinnung darf eine defekte Batterie nur gegen eine vom Fahr­zeug­hersteller freigegebene Batterie getauscht werden. Der Grund: Der Batteriesensor des Autos muss die Daten des verwendeten Akkus kennen. Nur so funk­tioniert der Motorstopp an der roten Ampel auch bei zunehmendem Alter der Batterie.

Dieser Artikel ist hilfreich. 91 Nutzer finden das hilfreich.