Für Schäden beim Auto­fahren zahlt die Privathaft­pflicht­versicherung auch dann nicht, wenn man den Wagen nur schiebt und der Motor nicht läuft. Ein Mann hatte den Pkw einer Freundin nur wenige Zenti­meter beiseite geschoben. Er vergaß aber, die Hand­bremse anzu­ziehen. Der Wagen rollte gegen eine Mauer. Die 4 772 Euro für die Reparatur der Mauer zahlte die Kfz-Haftpflichtversicherung. Doch die 4 075 Euro Schaden am Pkw muss der Mann selber zahlen (Amts­gericht Saar­louis, Az. 28 C 250/17).

Tipp: Der auf dem Herd vergessene Topf, der am Zebra­streifen über­sehene Fußgänger, der aus der Hand gerutschte Blumentopf: Kleine Fehler haben zuweilen ruinöse finanzielle Folgen. Schutz bietet die Privathaft­pflicht­versicherung. Welche Policen empfehlens­wert sind, zeigt unser Test Haftpflichtversicherung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.