Autark-Nach­rangdarlehen

Unser Rat

14.02.2017
Inhalt

Werbung. Miss­trauen Sie auffällig hohen Zins- oder Rendite­versprechen. Renditen über 2 Prozent ohne jedes Risiko gibt es derzeit für keine Geld­anlage.

Kurzinfomation. Lesen Sie auf der Internetseite des Anbieters die Risikohin­weise im gesetzlich vorgeschriebenen Vermögens­anlagen-Informations­blatt (VIB), bevor Sie einen Anlage­vertrag abschließen. Dann wissen Sie meist, worauf Sie sich einlassen.

Hilfe. Wenn Sie schon angelegt haben und Sie ein mulmiges Gefühl bekommen, sollten Sie sich von einer Verbraucherzentrale oder einem auf Kapital­anlagerecht spezialisierten Anwalt beraten lassen.

Autark-Anleger. Sieht Ihr Vertrag für das Nach­rangdarlehen ein Kündigungs­recht vor, sollten Sie es ausüben. Stoppen Sie Ihre Einzahlungen, falls Sie Ihr Darlehen in monatlichen Raten zahlen. Mehr Details über dubiose Machenschaften finden Sie in der Meldung zur Autark-Gruppe.

14.02.2017
  • Mehr zum Thema

    Autark-Aktien Aufsichts­behörde warnt vor Rahl

    - Als die Rahl-Geschäfts­besorgungs­gesell­schaft mbH, Duisburg, im Jahr 2018 Anlegern der liquidierten Autark Invest AG den Umtausch ihrer Nach­rangdarlehen in nicht...

    Autark-Gruppe Gericht stoppt Angriff auf Finanztest-Redak­teurin

    - Die Finanztest-Redak­teurin Ariane Lauenburg hat eine einst­weilige Verfügung beim Land­gericht Hamburg gegen die Autark Entertainment Beteiligungs­holdung AG und ihren...

    Recht­liche Angriffe auf Finanztest Wie Anbieter kritische Bericht­erstattung stoppen wollen

    - Wer prüft und bewertet, hat nicht nur Freunde. Seit Jahr­zehnten versuchen dubiose Anbieter, Finanztest mund­tot zu machen. Einige drohen mit recht­lichen Schritten, wenn...