Auszubildende Meldung

Auch die Wohnung des Lebenspartners zählt als eigener Hausstand.

Die meisten Auszubildenden, die auswärts arbeiten, können in diesem Jahr die doppelte Haushaltsführung nicht mehr absetzen. Hat der Azubi nur ein Zimmer bei den Eltern, reicht das für die doppelte Haushaltsführung nach einem Erlass des Bundesamts für Finanzen nicht aus. Vielmehr muss er einen eigenen Hausstand haben, konkret: am Heimatort – in der Regel ist das der Wohnort der Eltern – in einer abgeschlossenen Wohnung leben. Es zählt aber auch die Wohnung des Lebenspartners als eigener Hausstand, wenn der Azubi sich an den Kosten beteiligt.

Mit dieser Entscheidung fällt für viele Eltern auch noch das Kindergeld flach, weil der relativ hohe Abzugsposten für doppelte Haushaltsführung nicht mehr das Einkommen des Kindes unter die maßgebliche Grenze von in diesem Jahr 7 680 Euro drückt.

Tipp: Die Neuregelung ist umstritten und wird eventuell von Gerichten gekippt. Bis Klarheit herrscht, sollten Sie weiter Belege für den doppelten Haushalt sammeln (Az. St I 4 – S 0338 – 2/2003).

Dieser Artikel ist hilfreich. 696 Nutzer finden das hilfreich.