Auszeit vom Beruf Meldung

Wahlheimat für ein Jahr: Heike van Laak machte mit ihrer Familie in den USA Urlaub vom Alltag.

Wie schön: Zeit für was anderes. Pause vom Job. Reisen, Ausspannen, etwas Neues kennen lernen. Viele Unternehmen ermöglichen ihren Mitarbeitern so genannte „Sabbaticals“. Dabei gibts verschiedene Möglichkeiten: Der Ausstieg auf Zeit kann - bei BMW und Siemens etwa - angespart werden. Erst gibts eine bestimmte Zeit lang weniger Gehalt und dann ein halbes oder ganzes Jahr Freizeit. Außerdem kann unbezahlter Urlaub den Ausstieg auf Zeit ermöglichen.

Finanztest sagt, wie Sie Zeit gewinnen, um dem Alltag zu entkommen, und was Sie bei Renten- und Krankenversicherung beachten müssen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2349 Nutzer finden das hilfreich.