Weil Verhütungskosten keine außergewöhnliche Belastung sind, sind Anti-Baby-Pillen nicht steuerlich absetzbar (Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Az: 4 K 1352/97). Offen bleibt, ob das auch bei ärztlicher Verordnung so ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 221 Nutzer finden das hilfreich.