Außergewöhnliche Belastung Meldung

Das Finanzamt darf Ausgaben für ein Pflegeheim um das Pflegegeld aus einer privaten Pflegezusatzversicherung kürzen. Das hat der Bundesfinanzhof im Fall eines Mannes mit Pflegestufe III entschieden, der von seinen Kosten nur die Beihilfe und das Geld aus der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung abgezogen hatte. Er muss sich auch das private Tagegeld anrechnen lassen und kann nur den Rest als außergewöhnliche Belastung geltend machen (Az. VI R 8/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 429 Nutzer finden das hilfreich.