Die Währung der Zukunft haben wir schon, aber bei grenzüberschreitenden Zahlungen ist Euroland fast mittelalterlich: 55 Mark nahm die Halstenbeker Bank eG einer Holsteinerin ab, die einen ec-Scheck über 2.000 Mark auf ihrem eigenen Konto in Portugal einzahlte. Weitere 25 Mark kassierten die Portugiesen. Trotzdem kamen auf dem Konto nur 1.975 Mark an. Insgesamt macht das 105 Mark Kosten. "Strafzoll" nennt das Euro-Experte Bernd Krieger vom Europäischen Verbraucherzentrum in Kiel.

Tipp: Der billigste Weg für Auslandstransfers ist ein Postbankkonto, das vom heimischen Computer aus geführt wird. Da kostet die Überweisung eine Mark, aber nur bei Transfers zu ausländischen Postbanken, sonst mehr. Muss es im Notfall schnell gehen, können Sie ­ auch als Nichtkunde ­ am Postschalter bis zu 4.500 Mark bar einzahlen, die innerhalb einer halben Stunde im Ausland sind. Kosten: 50 bis 170 Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 188 Nutzer finden das hilfreich.