Auslands­kranken­versicherung Test

Wer mehr als sechs bis acht Wochen im Ausland unterwegs ist, braucht eine Auslands-Kranken­versicherung mit Lang­zeit­schutz. Denn die für normale Urlaubs­reisen üblichen Tarife (siehe Test Auslandskrankenversicherung für Urlaubsreisen) reichen in diesem Fall nicht aus. Im Test: 67 Tarife für Weltenbummler, Studenten im Ausland und Winterflüchter. Die Noten reichen von sehr gut bis mangelhaft – und es gibt sehr große Preis­unterschiede. Vor allem Senioren sollten genau hinschauen.

Kompletten Artikel freischalten

TestAuslands­kranken­versicherung20.09.2016
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Vielfältiges Angebot

Wir haben 67 Angebote für Auslands­reise-Kranken­versicherungen für lange Auslands­auf­enthalte von Einzel­personen geprüft, die man direkt bei den Versicherungs­unternehmen erhält. Untersucht haben wir nur Tarife, die ohne vorherige Beant­wortung von Gesund­heits­fragen abge­schlossen werden können und nicht in Kombination mit anderen Versicherungen wie einer Reiser­ücktritts­versicherung angeboten werden. Die Finanztest-Tabelle zeigt für jedes Angebot die Preise für 90 Tage, 180 Tage und ein Jahr.

Von sehr gut bis mangelhaft

Die Ergeb­nisse unserer Unter­suchung reichen von sehr gut bis mangelhaft. Die Auswahl ist nicht leicht: Es gibt Tarife für welt­weite Reisen und alle Alters­klassen, daneben spezielle Policen für junge Menschen bis 34 oder 35. Für beide Gruppen gibt es außerdem preis­wertere Angebote, die bestimmte Länder ausschließen, etwa die USA, wo medizi­nische Behand­lungen besonders teuer sind. 32 Angebote haben welt­weite Geltung, 14 sind regional begrenzt, 21 richten sich speziell an junge Leute.

Preis­unterschiede sind enorm

Die Beiträge für Reisende um die 65 und älter sind deutlich teurer. Senioren zahlen teil­weise deftige Preis­aufschläge. So kostet der 90-Tage-Tarif ohne USA für einen 65-Jährigen beim Testsieger satte 510 Euro, während ein 64-jähriger bloß 156 Euro zahlt. Beim Zweit­platzierten zahlt der 64-Jährige 155 Euro, der 65-Jährige „nur“ 365 Euro.

Jeder Anbieter definiert die Senioren­grenze anders

Ein Vergleich lohnt sich also, ist aber oft schwierig, da die Anbieter ihre Kunden auf unterschiedliche Weise in Alters­gruppen einteilen: Mal ist die Senioren­grenze schon mit 60 erreicht, mal erst mit 65 oder 70. Einzelne Anbieter arbeiten sogar mit bis zu sieben Alters­klassen. Da es sich grund­sätzlich um Unisex-Tarife handelt, zahlen Männer und Frauen inner­halb der jeweiligen Alters­klasse aber immer denselben Preis.

Nicht immer empfehlens­wert: Tarife für junge Leute

Viele Versicherer bieten spezielle Tarife für junge Leute an. Um einen solchen Vertrag abschließen zu können, darf der Versicherte nie älter als 34 oder 35 Jahre sein. Doch anders, als man vielleicht vermuten würde, lohnen sich diese besonderen Tarife längst nicht immer. Junge Leute sollten auch einen Blick auf Tarife für alle Alters­klassen werfen.

Lieber ohne Selbst­beteiligung

Finanztest empfiehlt Tarife ohne Selbst­beteiligung: 56 von 67 Tarifen im Test erfüllen dieses Kriterium. Bei Angeboten mit Selbst­beteiligung zahlen Versicherte bei jedem Krank­heits­fall einen Eigen­anteil, meist 50 oder 100 Euro. Kommt es während einer langen Reise zu mehreren Erkrankungen, können da leicht einige Hundert Euro zusammen­kommen.

test.de bietet mehr

Die vorliegende Online-Fassung der Unter­suchung aus Finanztest 9/2016 ist ausführ­licher als die Print-Fassung; sie zeigt mehr Tarife beziehungs­weise Tarifmerkmale und nennt auch Preise für Reisen von 180 Tagen Dauer. Das hier zum Download angebotene PDF ist indes identisch mit der Print-Fassung.

Nutzer­kommentare, die vor dem 20. September 2016 gepostet wurden, beziehen sich auf die Vorgänger-Unter­suchung aus Finanztest 9/2013.

Jetzt freischalten

TestAuslands­kranken­versicherung20.09.2016
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.