Die Versicherung zahlt nicht...

  • wenn der Zweck der Reise die Behandlung ist;
  • für Behandlungen, bei denen schon von vornherein fest stand, dass sie während der Reise stattfinden müssen;
  • für Behandlungen von Verletzungen durch vorhersehbare Kriegsereignissen und Unruhen oder durch die aktive Teilnahme an diesen;
  • im Fall vorsätzlich herbeigeführter Krankheiten oder Unfälle;
  • für Entzugsbehandlungen;
  • für die Behandlung geistiger und seelischer Erkrankungen, für Hypnose und Psychotherapie; 
  • für reguläre Untersuchungen wegen einer Schwangerschaft, für Entbindung oder für Schwangerschaftsabbruch (Ausnahme: akut auftretende Komplikationen);
  • für Zahnersatz einschließlich Kronen und Kieferorthopädie;
  • für Massagen, Bäder, Packungen, Nähr- und Stärkungspräparate;
  • für Hilfsmittel wie Brillen oder Hörgeräte;
  • für Kur-, Sanatoriums- und Rehabilitationsbehandlungen;
  • für die Unterbringung bei Pflegebedürftigkeit;
  • für die Behandlung durch Angehörige (Ausnahme: Sachmittel).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1401 Nutzer finden das hilfreich.