Vergleich Auslands­kranken­versicherung

Chro­nisch krank in den Urlaub

237

Vergleich Auslands­kranken­versicherung Testergebnisse für 97 Auslands­kranken­ver­sicherungen für Urlaubs­reisen

Für chro­nisch Kranke ist es schwerer, umfassenden Versicherungs­schutz zu erhalten. Denn die Auslands­kranken­versicherung zahlt häufig nicht, wenn eine Behand­lung im Ausland vorhersehbar war, und das trifft bei chro­nischen Krankheiten oft zu. Diese Lücke müssen die Patienten vor der Reise mithilfe ihrer Krankenkasse schließen.

Welche Krankenkasse die besten Tarife und den besten Schutz bietet, zeigt unser Krankenkassenvergleich.

Dialysepatienten oder Menschen mit Vorerkrankungen wie Multiple Sklerose und Diabetes sollten ihrer Krankenkasse nach­weisen, dass sie keine private Auslands­kranken­versicherung für notwendige Behand­lungen im Urlaub finden. Sie sollten ein bis drei Ablehnungs­schreiben vorlegen, in denen der Versicherer bestätigt, dass er Behand­lungs­kosten für die chro­nische Krankheit nicht über­nimmt. Dann über­nimmt die Kasse nach Prüfung die Kosten.

Das sagt das Sozialgesetz

Der Schutz von chro­nisch Kranken im Ausland gehört zu den Leistungen der Krankenkassen. Er ist im Sozialgesetz­buch V in Paragraf 18 fest­geschrieben. Für sechs Wochen im Kalender­jahr über­nimmt die Kasse auch außer­halb Europas die medizi­nischen Kosten maximal bis zu der Höhe, in der sie im Inland entstanden wären. Sie springt auch ein, wenn Menschen mit Vorerkrankungen aus schu­lischen oder Studien­gründen einen außer­europäischen Aufenthalt planen.

Tipp: Auch wenn Sie mit der Krankenkasse nun alles geregelt haben: Eine private Auslands­kranken­versicherung brauchen Sie als Chroniker trotzdem. Und zwar für mögliche Notfälle im Ausland, die nichts mit Ihrer Vorerkrankung zu tun haben – seien es Zahn­schmerzen, ein Beinbruch oder die Folgen eines Auto­unfalls.

Vergleich Auslands­kranken­versicherung Testergebnisse für 97 Auslands­kranken­ver­sicherungen für Urlaubs­reisen

237

Mehr zum Thema

237 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

TeTeTest am 29.01.2023 um 22:40 Uhr
Versicherung in Deutschland

Guten Tag,
die Debeka schreibt für ihren Tarif AR Folgendes:
"Beim Wegzug ins Ausland endet grundsätzlich Ihr Versicherungsverhältnis.
Versicherungsfähig sind nur Personen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die in der deutschen Gesetzlichen Krankenversicherung beziehungsweise in einer Privaten Krankheitskostenvollversicherung versichert sind oder über eine gleichartige Absicherung verfügen."
Ich kann mir vorstellen, dass das bei anderen Versicherern ähnlich ist. Ist das so?
Die Frage ist dann:
Was mache ich, wenn ich
a) meinen Wohnsitz in Deutschland abgemeldet habe, aber sonst keine Krankenversicherung im Ausland besitze?
b) weiterhin meinen Wohnsitz in Deutschland habe, aber die Krankenversicherung (privat) gekündigt habe und nun im Ausland bin?
Ich fürchte, dass diese Krankenversicherungen dann keine Lösung bieten- oder sehe ich das falsch?
Gibt es andere Produkte, die hier besser geeignet wären?

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.01.2023 um 11:30 Uhr
Allianz Travel / AWP P&C

@derdurchdiescheibeboxXxer: Ja, das ist ein bisschen irritierend. Die Allianz Travel / AWP P&C bietet zwei verschiedene Auslandskrankenversicherungen auf unterschiedlichen Vertriebswegen an. Darauf weisen wir in einer Fußnote am Tarifnamen hin.
Den sehr gut getesteten Tarif "Allianz Jahres-Reise-Krankenschutz" erhalten sie über über die Allianz-Vertreter oder:
www.allianz.de
Den ausreichend bewerteten Tarif "Jahres-Reise-Krankenschutz" vertreibt der Versicherer über:
www.allianz-reiseversicherung.de

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.01.2023 um 11:24 Uhr
Abschlussfrist (30 Tage vor Reisebeginn)

@Micmoe: In der Regel gibt es die Abschlussfrist (30 Tage vor Reisebeginn) bei Reiserücktrittsversicherungen. Diese Abschlussfrist gilt jedoch nicht für Auslandskrankenversicherungen. Wichtig ist hier lediglich, dass sie vor der Einreise ins Ausland abgeschlossen wurden.
Handelt es sich bei den Produkt, das Sie bei Debeka abschließen wollten, um eine kombinierte Reiseversicherung mit Reiserücktrittsversicherung?
Im Zweifel können Sie noch einmal bei der Debeka nachfragen.

Micmoe am 04.01.2023 um 10:38 Uhr
Sperrfrist für Auslandsreise-Krankenversicherung ?

Hallo,
Vielen Dank für die tolle Übersicht...
Wir wollten für eine 3-monatige Reise eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen, aber in den AGBs stand bei mehreren Anbietern - u.a. auch bei Debeka, die wir wegen der langen versicherten Reisedauer gewählt haten, dass bis zum Reisebeginn noch mindestens 30 Tage liegen müssen. Unsere Reise beginnt am 23.1.23
Hat jemand einen guten Tipp?
Vielen Dank schon mal
Michael Möbius

derdurchdiescheibeboxXxer am 04.01.2023 um 09:54 Uhr
Allianz

Allianz Travel / AWP P&C schneidet in der Heft Tabelle 05/2022 auf Seite 88 einmal mit sehr gut und einmal gerade noch ausreichend ab. Was ist jetzt richtig? Und woher weiß ich, welchen Tarif ich habe? Ich habe die Allianz angeschrieben, die mir mitteilten, ich hätte "Reise-Krankenversicherung (R32)" Ist der jetzt sehr gut oder sollte ich einen Wechsel in Erwägung ziehen???