Zweitimmobilie in den neuen EU-Ländern

EU-Bürger dürfen in jedem Mitgliedsland Immobilien kaufen. Doch in einigen Ländern gelten für eine Übergangszeit Erwerbsbeschränkungen.

Länder

Beschränkungen beim Kauf

Estland, Lettland, Litauen, Slowakei, Slowenien1

EU-Bürger können ohne Einschränkungen Immobilien erwerben.

Polen, Ungarn, Tschechische Republik, Zypern1

Für eine Übergangsfrist bis 2009 gibt es Erwerbsbeschränkungen. Mit einer staatlichen Genehmigung können EU-Bürger eine

Zweitimmobilie erwerben.

Malta1

Auf Malta dürfen EU-Bürger Zweitimmobilien mit einem bestimmten Mindestkaufwert kaufen (92 518 Euro für eine Wohnung und 154 200 Euro für ein Haus).

Bulgarien, Rumänien2

Für eine Übergangsfrist bis Ende 2011 gibt es Erwerbsbeschränkungen.

Beitrittskandidaten Türkei, Kroatien und Mazedonien

Deutsche dürfen in der Türkei und in Kroation Immobilien erwerben. Das Genehmigungsverfahren ist noch sehr bürokratisch. In Mazedonien ist ein Eigentumserwerb noch nicht möglich.

    • 1 Seit dem 1. Mai 2004 in der EU.
    • 2 Seit dem 1. Januar 2007 in der EU.