Unser Rat

  • Steuer­schutz: Besitzer von Auslands­aktien sollten soweit möglich eine Vorabbefreiung von der Quellen­steuer beantragen. Dann müssen sie nicht mehr die volle Steuer auf Dividenden bezahlen und sich auch nicht um die Erstattung kümmern. Fragen Sie Ihre Depot­bank, ob sie den Antrag für Sie über­nimmt, für welche Länder er möglich ist und was der Service kostet.
  • Erstattung: Bereits bezahlte Quellen­steuern können Sie zurück­fordern. Wie das geht, erklärt unser Artikel.
  • Aktien­auswahl: Achten Sie schon bei der Aktien­auswahl nicht nur auf die Dividende, sondern auch auf die Quellen­steuer. Oft sind Sie mit Aktien deutscher Firmen besser dran.
  • Alternative: Einen bequemen Ausweg bieten Aktienfonds auf interna­tionale Branchen- oder Dividendenindizes. Nehmen Sie aber keine ausländischen „thesaurierenden“ Fonds. Beim Verkauf müssen Sie deren Erträge pauschal versteuern und sich zu viel gezahlte Steuern mühsam zurück­holen. Ein Test von Dividendenfonds ist in Finanztest 10/2010 erschienen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1230 Nutzer finden das hilfreich.