Ausgezeichnete Wanderwege Meldung

Prämiert. Der 7-Berge-Weg in Nagold zählt nun zu den Qualitäts­wanderwegen.*

Schotterwege, triste Aussichten, schlechte Markierungen: Nicht jeder Wanderweg ist ein Genuss. Die Qualitäts­kriterien des Deutschen Wanderverbandes sollen das ändern.

Zehn neue Wanderwege ausgezeichnet

Der Deutsche Wanderverband hat zehn neue Wanderwege als „Qualitäts­wege Wanderbares Deutsch­land“ ausgezeichnet, darunter den Sieben-Berge-Weg (21 Kilo­meter) bei Nagold im Schwarz­wald sowie den Niesetalweg (25 Kilo­meter) im Teutoburger Wald. Daneben gibt es etliche Stre­cken, die das Deutsche Wander­institut, ein Verein unabhängiger Wander­experten, mit dem „Deutschen Wandersiegel“ prämiert. Was macht diese Wege aus?

„Qualitäts­wege“

Ausgezeichnete Wanderwege Meldung

Zu den Gütekriterien des Wanderverbands zählen eine abwechs­lungs­reiche Routenführung, ein natur­naher Belag, eine zuver­lässige Markierung, gute Erreich­barkeit sowie Naturattraktionen, Sehens­würdig­keiten und Gast­häuser entlang der Strecke. Das Zertifikat gilt für drei Jahre. Danach prüfen Mitarbeiter des Verbands die Wegequalität erneut. Mitt­lerweile tragen 226 Routen das Prädikat. Die längste ist mit 660 Kilo­metern der Gold­steig im Bayerischen Wald.

„Premi­umwanderwege“

Bei den mit dem Deutschen Wandersiegel ausgezeichneten „Premi­umwanderwegen“ sind die Kern­kriterien ähnlich, allerdings vergibt das Deutsche Wander­institut auch Minus­punkte. Im Vordergrund steht bei der Bewertung die Land­schafts­erfahrung: „Im besten Fall führt jeder Schritt zu einem neuen Erlebnis“, sagt Jochen Becker vom Deutschen Wander­institut. Er prüft und plant Wanderrouten. Neben der Erleb­nisdichte spielt die Dramaturgie des Wegs eine wichtige Rolle. „Beispiels­weise darf der Höhe­punkt – etwa eine 360-Grad-Aussicht – nicht gleich am Anfang der Wanderung kommen und dann zwei Stunden lang nichts mehr“, so Becker. Insgesamt gibt es in Deutsch­land und Nach­barländern 580 Premi­umwanderwege sowie 34 kürzere Premiumspazier­wanderwege.

Tipp: Unter wanderinstitut.de sowie wanderbares-deutschland.de finden Sie Über­sichten der prämierten Wege.

* Korrigiert am 8. Mai 2019.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.