Eingescannte und ausgedruckte Fotos sind nur begrenzt haltbar. Von wenigen professionellen Lösungen abgesehen, verblasst das Bild nach einem Jahr oder bekommt einen Farbstich. Da es auf Licht und Luft empfindlich reagiert, am besten ins Album einkleben oder hinter Glas hängen. Falls es bei Kombinationen von Tinte, Papier und Drucker verschiedener Hersteller böse Überraschungen gibt, sollte man es mit Produkten desselben Herstellers versuchen. Die Auflösung eines Fotodruckers reicht für gute Fotodrucke aus.

Tipp: Wer Negative oder Dias aus dem Urlaub als DIN-A4-Bild ausdrucken will, sollte sie mit einer Auflösung von 2 500 dpi scannen. Achten Sie darauf, dass Ihr (Durchlicht-)Scanner dies ermöglicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 307 Nutzer finden das hilfreich.