Ausbildungsversicherung Meldung

Wollen Mareikes Zukunft finanziell absichern: Ihr Opa Herbert (links) und ihr Vater Michael Müller.

Ausbildung kann ganz schön teuer sein. Ein Studium verschlingt viele Tausend Euro. Zur Vorsorge gibts so genannte Ausbildungsversicherungen. Das sind Kapitallebensversicherungsverträge zugunsten von Kindern. Die Beiträge werden auch dann weitergezahlt, wenn ein Elternteil stirbt. Doch die Verträge sind unflexibel und wegen vergleichsweise hoher Kosten wenig renditeträchtig. Im Einzelfall lohnt sich sogar der Ausstieg.

Finanztest erklärt, was es mit Ausbildungsversicherungen auf sich hat, welche Alternativen es gibt und unter welchen Voraussetzungen der Ausstieg lohnt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1250 Nutzer finden das hilfreich.