Typ und Image im Test:

Kurs: Fünfstufige Ausbildung zum Imageberater: 1) Ausbildung zum Farbberater, 2) Stil und Persönlichkeit, 3) Männer und Mode, 4) Visagismus Grundseminar, 5) kundenorientiertes Verhalten

Dauer: 1) 3 Tage, 2) 3 Tage, 3) 2 Tage, 4) 3 Tage, 5) 2 Tage

Kosten (inkl. MwSt.): 2 503,28 Euro (Gesamtpreis für alle fünf Stufen)

Farbkonzept: Vier-Jahreszeiten-Typologie, aber unter anderer Bezeichnung: helle, warme Farben (Frühling); helle, kühle Farben (Sommer); kräftige, warme Farben (Herbst); kräftige, kühle Farben (Winter)

Grundausstattung (inkl. MwSt.): Bestimmungs- und Finaltücher (62 Stück) 325,96 Euro, Analysespiegel mit Stativ 377 Euro

Kommentar

Information und Beratung: Beim ersten telefonischen Kontakt wurde nur nach den persönlichen Daten für die Anmeldung gefragt. Die Vorkenntnisse spielten keine Rolle.

Schulungsinhalte: Die angekündigten Kursinhalte wurden weitgehend vermittelt. Bis auf den Bereich der Imageberatung wurde ein großer Teil der von uns geforderten Inhalte behandelt. Auch die sozialen und psychologischen Aspekte einer individuellen Beratung wurden angemessen berücksichtigt; gute Hilfestellungen bezüglich der Wortwahl bei der Kundenberatung. Das Thema Imageberatung wurde ansatzweise in den verschiedenen Stufen angesprochen; eine konzentrierte Vermittlung der von uns geforderten Inhalte fand nicht statt.

Unterrichtsmaterial: Klar strukturierte Unterrichtsskripte für die Einzelseminare.

Praxis: Unzureichende Praxisansätze. Es gibt nur die Empfehlung, nach der Fortbildung fünf Modelle jeweils zwei Mal zu analysieren. Eine Überprüfung der Ergebnisse findet nicht statt, die Dozentin steht aber für Fragen zur Verfügung. Während der fünf Kurse führten die Teilnehmerinnen untereinander Farb- und Stilberatungen durch, zum Teil wurden auch externe Modelle hinzugezogen.

Abschluss / Prüfung: Einzel- wie Gesamt-Zertifikat werden ohne Leistungsnachweis ausgestellt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3920 Nutzer finden das hilfreich.