Ausbildung und Studium

Unser Rat

Inhalt

Über­gangs­zeit klären. Ihr Kind plant ein Praktikum im In- oder Ausland, will als Au-pair arbeiten? In diesen und ähnlichen Fällen, in denen Ihr Kind nach der Schule nicht sofort ein Studium oder eine klassische Berufs­ausbildung beginnen will, sollten Sie recht­zeitig Kontakt mit Ihrer Familien­kasse aufnehmen. Dort erfahren Sie, ob und unter welchen Umständen Sie weiter Kinder­geld erhalten. Sie können versuchen, die Voraus­setzungen zu erfüllen. Außerdem laufen Sie nicht Gefahr, hohe Summen zurück­zahlen zu müssen, falls in Ihrem Fall kein Anspruch auf Kinder­geld bestand.

Einspruch einlegen. Streicht die Familien­kasse das Kinder­geld ohne plausible Begründung, legen Sie vorsorglich Einspruch ein. Über­prüfen Sie eventuell mithilfe eines Anwalts, ob es Urteile zu Ihrem Fall gibt, und berufen Sie sich darauf.

Mehr zum Thema

  • Kinder­zuschlag von der Familien­kasse Anspruch, Antrag, Voraus­setzungen

    - Familien mit geringem Einkommen können neben dem Kinder­geld einen Kinder­zuschlag bekommen. Wir erklären, welche Voraus­setzungen gelten und wie er beantragt wird.

  • Studien­abbruch Immatrikuliert, aber kein Kinder­geld

    - Studierende, die zum letzten Versuch einer Prüfung nicht antreten, werden in der Regel exmatrikuliert. Doch bis die Verwaltung einer Universität die Formalitäten erledigt...

  • Familien­kasse warnt vor Abzocke Kinder­geld­antrag ist kostenlos

    - Die Familien­kasse warnt vor Anbietern im Internet, die Kinder­geld­anträge gegen Gebühr für Eltern abwi­ckeln wollen. Online, etwa über Google, finden sich viele dieser...