Ausbildung der Ausbilder

Unser Rat

26.05.2008
Inhalt

Präsenzseminare zur Ausbildung der Ausbilder (Ada), die auf die Eignungsprüfung vorbereiten, werden in der Regel von den örtlichen Kammern angeboten. Trotz dieser regionalen Beschränkung lohnt sich ein genauer Blick auf die Angebote: Mehr als die Hälfte der Kammern bieten mehrere Ada-Lehrgänge an, die sich häufig in Preis, Dauer und beruflicher Zielgruppe unterscheiden. Bei kurzen Seminaren sollten Sie sich vor der Buchung erkundigen, welche Bestandteile des Rahmenstoffplans für die Ausbildung der Ausbilder kürzer gefasst werden. Betreffen diese Verkürzungen Themen, die für Ihren Beruf besonders wichtig sind, sollten Sie einen anderen Kurs in Erwägung ziehen.

Wer das selbstständige Lernen bevorzugt, kann an einem Ada-Fernlehrgang teilnehmen. Testsieger ist das IHK-Bildungshaus Schwaben, das vor allem durch seine vorzüglichen Lehrmaterialien überzeugte.

26.05.2008
  • Mehr zum Thema

    Haus­halts­hilfe finden Sauber und legal – geht das? Putz-Portale im Test

    - Ein Groß­teil der Haus­halts­hilfen in Deutsch­land arbeitet schwarz, obwohl damit große Risiken verbunden sind. Doch selbst wer eine angemeldete Hilfe sucht, wird oft...

    Alters­diskriminierung Was nicht in Stellen­anzeigen stehen darf

    - Firmen dürfen ältere Bewerber nicht diskriminieren. Wer sich auf einen Job bewirbt und nur aufgrund seines Alters eine Absage erhält, kann eine Entschädigung für...

    FAQ Weiterbildung Was die Arbeits­agentur darf, was sie muss

    - Eine berufliche Weiterbildung verbessert die Chancen auf einen neuen Job. Doch die Arbeits­agentur fördert eine Qualifizierung nur unter Bedingungen. test.de erklärt,...