Der Strom­anbieter hat einen Insolvenzantrag gestellt. Kunden der DSA sollten sich bei ihrem Stadtwerk erkundigen, ob und bis wann die DSA tatsächlich ins Stromnetz eingespeist hat. Wenn unberechtigt Geld abgebucht wurde, sollten sie es möglichst von der Bank zurückbuchen lassen. Sehr teure „Notversorgungen“ der Stadtwerke müssen Kunden aber nicht akzeptieren, so Verbraucherjuristen. Neue Angebote sollten die Betroffenen genau prüfen und nicht sofort unterschreiben. Rechtsberatung geben die Verbraucherzentralen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 245 Nutzer finden das hilfreich.