So sind wir vorgegangen

Im März und April 2006 wurden in zwei Auktionsportale für zahnärztliche Leistungen 19 Heil- und Kostenpläne für Zahnersatzleistungen eingestellt. Drei Heil- und Kostenplänen lagen Daten von Testpersonen zugrunde. Nach Auktionsende ließen sich diese drei Tester, verdeckt als Patienten, einen neuen Heil- und Kostenplan von an der Auktion teilnehmenden Zahnärzten erstellen. Diese Therapiepläne wurden fachgutachterlich bewertet. Auktionsergebnisse aller eingestellten Heil- und Kostenpläne wurden mit dem Startpreis der Auktion verglichen, die Differenz zum billigsten Angebot angegeben. Merkmale der Portale wurden tabellarisch zusammengefasst. In einem weiteren Portal (www.zep24.de) kamen keine Ausschreibungen zustande.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1751 Nutzer finden das hilfreich.