Augenlasern

Gegenanzeigen: Nicht für jeden

1

Was gegen eine Laserbehandlung der Hornhaut spricht.

Inhalt
  • Fortschreitende Hornhauterkrankungen.
  • Linsentrübung (grauer Star).
  • Erhöhter Augeninnendruck (Glaukom, grüner Star).
  • Feuchte Makuladegeneration der Netzhaut.
  • Rissbildungen am Rand der Netzhaut.
  • Instabile Fehlsichtigkeit mit wechselnden Brillenwerten.
  • Rheumatische Erkrankungen.
1

Mehr zum Thema

  • Augen­schutz Sonnenbrille gegen dauer­hafte Schäden

    - Starkes Sonnenlicht kann im Winter die Augen schädigen – und das nicht nur in den Bergen und bei Schnee. Auch im schnee­freien Flach­land reflektieren die UVA- und...

  • Hyaluronsäure Bewirkt Sie etwas gegen Falten?

    - Hyaluronsäure wird als Anti-Aging-Stoff der Stunde gehandelt. In Cremes, Trinkampullen und Spritzen soll sie gegen Falten helfen. Spritzen sind aber nicht ungefähr­lich.

  • Unabhängige Patientenberatung im Test Gute Beratung ist Glücks­sache

    - Jeder, der eine Frage zum Thema Gesundheit hat, kann sich an die Unabhängige Patientenberatung Deutsch­land (UPD) wenden. Egal, ob es sich um medizi­nische oder...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Hans01 am 02.11.2011 um 22:14 Uhr
Augenlaserklinik (Dr. Reinhard Schranz) MINUS

Nachdem hier ein Test von der Augenlaserklinik Wien fehlt, meine Eindrücke:
Vorab diese Klinik und Herrn Dr. Schranz kann ich leider nicht weiterempfehlen: Ich war dort zur Beratung, die ich recht aufdringlich empfand. Nach der Untersuchung mußte ich ihn darauf hinweisen, dass er auch ins Auge sieht. Ich kenne auch persönlich einen unzufriedenen Patienten, der von Herrn Dr. Schranz operiert wurde.
Deshalb gibts von mir ein MINUS.
Werde in 2 Wochen die Zirm -Klinik "testen".
mfG H.