Augencremes gegen Falten Zaubern können sie nicht

24.05.2007
Inhalt

Krähenfüße, Lachfältchen und tiefe Mimikfalten: Ein bewegtes Leben hinterlässt Spuren – auch im Gesicht. Viele Frauen mögen das nicht. Sie benutzen Antifaltencremes und hoffen auf kleine Wunder. Die Kosmetikindustrie verspricht sichtbar glattere Haut und bis zu 20 Prozent weniger Falten. Das bringt nicht viel, sagt die Stiftung Warentest. Der Antifalteneffekt ist zwar messbar, aber nur selten sichtbar. Die Cremes wirken nur an der Oberfläche der Haut. In die tieferen Regionen dringen sie nicht vor. Positives Fazit: Gute Pflege ist auch für relativ wenig Geld zu haben. Wunder vollbringen die Antifaltencremes allerdings nicht. Egal wie teuer sie sind.

Im Test: 12 Augencremes gegen Falten.
Preise: 3,30 bis 49 Euro für 15 Milliliter.

  • Mehr zum Thema

    Make-up im Test Naturkosmetik wird Testsieger

    - Ein Teint ohne Makel, der völlig natürlich wirkt – das soll Make-up leisten. Die Produkte werden manchmal auch als „Grundierung“ oder „Foundation“ verkauft. Die Stiftung...

    Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

    Kosmetik Geht es um die Schönheit, gehts in die Drogerie

    - Kosmetik­artikel wie Shampoo, Duschgel oder Zahnpasta füllen in Drogerien, Apotheken und Supermärkten lange Regale. Im vergangenen Jahr gaben Kunden für...