Tipps

Augenpartie: Die zarte Haut am Auge ist viel dünner als die übrige Gesichtshaut. Sie sollte deshalb mit viel Fingerspitzengefühl „bearbeitet“ werden.

Reinigen: Vermeiden Sie starkes Reiben, Drücken oder Zerren der zarten Haut um die Augen bei der Reinigung.

Empfindliche Augen: Reinigen Sie besonders empfindliche Augen mit fettfreien Produkten. So sinkt das Risiko, dass Öle oder sonstige Kosmetikreste in die Augen gelangen und Reizungen verursachen.

Kontaktlinsen: Setzen Sie Kontaktlinsen vor dem Augen-Make-up ein. Vor dem Abschminken aus den Augen nehmen.

Pflegen: Pflegen Sie die Haut rund ums Auge mit einer leichten Creme. Vorsichtig einklopfen. Reichhaltige Cremes vermeiden. Sie überpflegen die Augenpartie und können eine Ursache von verquollenen Augen sein.

Geschwollene Augenlider: Kühlende Kompressen helfen gegen Schwellungen der Augenlider, zum Beispiel Gurkenscheiben oder im Kühlschrank aufbewahrte Coolpacks – sie werden in verschiedenen Größen angeboten, auch speziell für die Augenpartie.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2094 Nutzer finden das hilfreich.