Aufsicht Meldung

Eltern haften nicht immer für ihre Kinder. Sie haften nur im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht. Und die beinhaltet nicht, Kinder auf Schritt und Tritt zu bewachen. Deshalb wies das Saarländische Oberlandesgericht die Klage einer Radfahrerin ab, die damit auf ihrem Schaden sitzen bleibt. Sie war mit einer Fünfjährigen kollidiert, die bei einer Radtour trotz der elterlichen Aufsicht vom Weg abkam. Kinder unter sieben Jahren sind schuldunfähig. Die Altersgrenze beträgt sogar zehn Jahre bei Unfällen mit Kraftfahrzeugen (nicht Fußgänger oder Radler). Auch Kin­­der zwischen 7 und 18 Jahren haften nur, soweit sie auch die nötige Einsicht und Verantwortlichkeit zeigen mussten. Wenn nicht, sind die Eltern dran - aber eben nur bei Verletzung der Aufsichtspflicht. Dennoch sollten die Eltern unbedingt eine Haftpflichtversicherung haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 82 Nutzer finden das hilfreich.