Atlantic Australien 1 und 2 Anleger­daten genutzt

15.05.2018

Selbst Treuhände­rinnen geschlossener Fonds nutzen persönliche Daten schon mal anders als eigentlich vorgesehen: So informierte die EVT Treu­hand­gesell­schaft Anleger der geschlossenen Immobilienfonds Atlantic Australien 1 und 2 nicht nur über ihren Fonds. Beim Australien 1 fügte sie ein Angebot einer 917Grad Multi Family Office Finanz AG bei, Anteile an einem neuen geschlossenen Immobilienfonds zu reser­vieren. Beim Australien 2 bot sie eine Beratung für Anleger an, die Container von der insolventen P&R-Gruppe gekauft hatten.

Gemäß den Beitritts­erklärungen der Fonds dürfen Anleger­daten aber nur für die Betreuung und Verwaltung ihrer Beteiligung genutzt werden.

Pikant: EVT-Geschäfts­führer Jan Bäumler ist auch Vorstand der 917Grad Multi Family Office Finanz AG und Geschäfts­führer der Prozess­finanzierungs­gesell­schaft Aqua Legal Solutions Deutsch­land GmbH. Bäumler teilte mit, EVT verstehe sich „als Dienst­leister in allen Fragen rund um geschlossene Fonds und vergleich­bare Anlagen“. EVT halte sich an die gesetzlichen Vorgaben.

15.05.2018
  • Mehr zum Thema

    Riskante Investments Was tun, wenn der Insolvenz­verwalter Geld zurück­fordert?

    - P&R, Infinus, Fubus: Gehen Unternehmen pleite, die sich über den grauen Kapitalmarkt finanzieren, bekommen Anleger oft Post vom Insolvenz­verwalter – mit der Aufforderung...

    Anleger­anwalt Etwas zu vielseitig?

    - Ein Vorstand der Verbraucherzentrale Brandenburg hat als Rechts­anwalt Anleger vertreten und war auch für die Käuferin ihrer Fonds­anteile aktiv. Stiftung Warentest setzt...

    Unseriöse Anwälte Auf Mandanten­fang

    - Dubiose Anwälte strengen massenhaft Verfahren an, die Geschädigten kaum helfen. Viele Opfer fühlen sich ein zweites Mal geschröpft. Wir zeigen, wie die Anwälte vorgehen.