Arzneimittel für Kinder

Einnahme, Darreichungsform: Nach Körpergewicht

26.09.2002
Inhalt
  • Allgemein: Kinder Medizin nie allein einnehmen lassen! Arzneimittel am besten nach Körpergewicht dosieren.
  • Tropfen oder Säfte bei Säuglingen oder Kleinkindern am besten mit einer Pipette oder Spritze aufziehen und die Arznei in den Mund fließen lassen. Dabei das Baby so halten, als ob Sie es füttern wollten. Ältere Kinder nehmen flüssige Arzneimittel vom Löffel. Nie direkt aus der Flasche geben.
  • Tabletten: Kinder unter 5 Jahren können Tabletten nicht schlucken. Es gibt aber Tabletten, die sich auflösen lassen: in ein wenig Wasser auf einem Löffel. Wegen des möglichen Wirkungsverlusts nicht in Tee, Saft oder Milch auflösen.
    Beim Auflösen generell nicht zu viel Flüssigkeit verwenden, denn dann kann sich der Wirkstoff ablagern und wird nicht eingenommen. Außerdem weiß man nicht, ob das Kind alles austrinkt.
  • Akzeptanz: Wenn die Medizin bitter oder nicht nach dem Geschmack des Kindes ist, sie eventuell mit Pudding oder einer anderen Süßspeise mischen. Aber vorher Arzt oder Apotheker fragen, ob das Mittel so nicht seine Wirkung verlieren kann. Oder auf ein anderes Präparat mit einem anderen, eventuell besser akzeptierten Geschmack ausweichen. Eine bewährte Methode: Tropfen oder Säfte auf ein Stück Würfelzucker geben.
  • Aufbewahren: Trotz kindersicherer Verschlüsse Medikamente so wegstellen, dass Kinder nicht herankommen können – wegschließen.
  • Mehr zum Thema

    Erkältung Die besten Helfer gegen Husten, Schnupfen, Fieber

    - Jetzt, wo es kalt ist, haben Erkältungs­viren wieder Saison – und damit Schnupfen, Husten, Halsweh. Die Symptome können auch bei Grippe oder einer Infektion mit dem...

    Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist es wichtig, auf kleine Leiden mit dem jeweils richtigen Medikament und der optimalen Dosierung zu reagieren. Die Arznei­mittel­experten der...

    Medikamente im Test Paracetamol – Schmerz­mittel sicher anwenden und Vergiftung vermeiden

    - Richtig dosiert und nur kurze Zeit angewendet, hat Paracetamol kaum Neben­wirkungen und ist insbesondere für ältere Menschen geeignet, um Schmerzen und Fieber zu...