Unser Rat

Versandhandel. Arznei übers Internet bestellen lohnt sich: Rezeptfreie Arznei kann bis zu 30 Prozent günstiger sein. Auch bei den Zuzahlungen können Sie sparen, wenn Ihre Krankenkasse mit bestimmten Anbietern kooperiert. Achten Sie darauf, unter welchen Voraussetzungen Ihnen die Versandapotheke die Portokosten erlässt.

Zuzahlung. Bitten Sie Ihren Arzt, zuzahlungsfreie Mittel zu verschreiben oder das Rezept so auszustellen, dass der Apotheker solche Mittel auswählen kann. Zuzahlungsfreie Alternativen für Ihr Medikament können Sie in unserer Datenbank www. medikamente-im-test.de suchen.

Belege. Sammeln Sie alle Quittungen über geleistete Zuzahlungen, auch für Praxisgebühr oder Physiotherapie. Haben Sie 2 Prozent Ihres Haushaltseinkommens erreicht (chronisch Kranke 1 Prozent), beantragen Sie bei Ihrer Kasse, Sie für den Rest des Jahres von weiteren Zuzahlungen freizustellen. Zu viel gezahlte Beträge erstattet die Kasse auf Antrag.

Hausapotheke. Auf eine Hausapotheke sollten Sie sich gegenüber der Kasse nur festlegen, wenn Sie an verbesserten Serviceleistungen interessiert sind. Der Rabatt auf Kosmetika oder Ähnliches sollte Sie nicht täuschen: Im Drogeriemarkt bekommen Sie solche Produkte oft billiger.

Dieser Artikel ist hilfreich. 675 Nutzer finden das hilfreich.