Heuschnupfen: Über­reaktion mildern

Heuschnupfen ist eine Art Fehl­alarm der Immun­abwehr, die auf harmlose Pollen reagiert. Typische Folgen: etwa juckende Augen, laufende Nase. Anti­histaminika helfen akut dagegen. Manche machen kaum müde und sind schon für Klein­kinder erlaubt: Tropfen und Spray mit Levoca­bastin sowie Saft mit Cetirizin.

Tipp: Wenn Heuschnupfen erst­mals auftritt oder länger als zwei Wochen dauert, sollte das Kind zum Arzt.

Die besten Medikamente

Packungs­inhalt

Preis (Euro)

Wirk­stoff Cetirizin-dihydro­chlorid

Cetirizin AL Sirup

75 ml Saft

(à 1 mg/ml;

konserviert 1 )

Ab 2 Jahren

6,40

Cetirizin Hexal Saft

6,41

Cetirizin ratiopharm Saft

6,41

Cetirizin Sandoz Sirup

6,41

Cetirizin Stada Saft

6,50

Cetirizin ADGC

20 Tabletten

(à 10 mg)

Ab 6 Jahren 2

2,96

Cetirizin AbZ 10 mg

2,99

Wirk­stoff Levoca­bastin

Livocab direkt

Augen­tropfen

3 ml Tropfen/

5 ml Spray

(à 0,5 mg/ml;

konserviert 3 )

Ab 1 Jahr

11,45

Livocab direkt

Nasen­spray

8,71

Livocab direkt Kombi

16,95

    • 1 Mit Parabenen.
    • 2 Kinder bis 12 Jahre: zweimal täglich ½ Tablette.
    • 3 Mit Benzalkonium­chlorid.

    Dieser Artikel ist hilfreich. 63 Nutzer finden das hilfreich.