Arzneiinformation Meldung

Zahlreiche Medikamentenpackungen aus der Apotheke sind jetzt mit einem Hinweis gekennzeichnet: "Dieses Arzneimittel ist nach den gesetzlichen Übergangsvorschriften im Verkehr. Die behördliche Prüfung auf pharmazeutische Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit ist noch nicht abgeschlossen."

Obwohl der Hinweis viele Verbraucher verunsichert, begrüßen Verbraucherschützer ihn, weil er auf Tatsachen aufmerksam macht: Von etwa 31.000 Anträgen auf Nachzulassung wurden bis zum letzten Jahr erst knapp 19.000 überprüft ­ und davon erhielt nur jedes sechste Mittel die Zulassung. Für etwa 8.000 weitere Mittel haben die Hersteller erst gar keinen Antrag gestellt. Offenbar glauben sie nicht daran, eine Zulassung zu bekommen. Diese Medikamente dürfen ohne jegliche Überprüfung noch bis Ende 2004 verkauft werden.

Apotheker werden von ihren Berufsverbänden unterdessen aufgefordert, Kunden "zu erklären, dass sie keine bedenklichen oder qualitativ minderwertigen Arzneimittel erwerben".

Dieser Artikel ist hilfreich. 476 Nutzer finden das hilfreich.