Was ist was?: Das steht auf der Zutatenliste

Aromastoffe Meldung

Aromen gelten rechtlich nicht als Zusatzstoffe und tragen keine E-Nummern.

  • Aroma. Das muss mindestens auf der Zutatenliste stehen. Ob es sich um künstliche, naturidentische oder natürliche Aromen handelt, muss nicht angegeben werden.
  • Künstliche Aromen. Sie entstehen durch chemische Synthese und haben kein Vorbild in der Natur (Beispiel Äthylvanillin).
  • Naturidentische Aromen. Ebenfalls im Labor hergestellt, chemisch identisch mit einem natürlichen Aromastoff (Vanillin).
  • Natürliche Aromen. Bedeutet nicht, dass Erdbeeraroma aus Erdbeeren stammt, sondern nur: Aus natürlichen Rohstoffen ge­wonnen. Das könnte beispielsweise auch Holz sein.
  • Natürliches Erdbeer­aroma oder „natürliches Vanillearoma“. Nur solche Bezeichnungen bedeuten, dass das Aroma aus Frucht oder Schote stammt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 671 Nutzer finden das hilfreich.