Ariel Pocket Fleckentferner Einen schnellen Versuch wert

29.06.2006

Der kleine Fleckenstift passt in Handtasche und Akten­koffer. Ideal also für Geschäftsleute.

Inhalt
  1. Überblick
  2. test-Kommentar

Oh Schreck, ein Fleck! Kleckert Kaffee, Saft oder Jogurt auf Blazer oder Schlips, naht Ariel Pocket als Retter in der Not: Einfach schnell auftragen, etwas warten und der Fleck ist weg. Das behauptet Procter & Gamble. Der Stift für unterwegs funktioniert tatsächlich, aber nicht immer. Rotwein und Tee verschwinden damit dank Bleichmittel besser als mit lauwarmem Wasser, Kaffee ebenso gut. Bei Gröberem wie Erdbeerjogurt ist eher der rasche Gang zum Wasserhahn angeraten. Relativ machtlos ist beides bei Fetthaltigem wie Kakao. Hier hilft nur die Waschmaschine, in der Regel sowieso das probateste Mittel gegen Flecken.

Ariel Pocket
Preis: zirka 4 Euro
Anbieter: Procter & Gamble

29.06.2006
  • Mehr zum Thema

    Weiße Wäsche Was gegen den Grau­schleier hilft

    - Gegen tristes Grau auf Weiß­wäsche sollen Haus­mittel, Spezial­produkte und Vollwaschmittel helfen. test hat sie ausprobiert und beant­wortet Fragen zum Thema.

    Weich­spüler im Test 6 von 21 Weich­spülern sind gut

    - Für manche sind Weich­spüler schlicht über­flüssig, für andere unver­zicht­bar. Im Test schneiden die meisten eher mittel­mäßig ab. 21 Weich­spüler hat die Stiftung...

    Flecken­entferner im Test Nur wenige sind gut

    - Pulver, Sprays, Flüssigseifen, Ultra­schall­stifte – sie sollen erfolg­reich Flecken entfernen. Doch der Test zeigt: Nur wenigen gelingt die Flecken­entfernung gut.