Arero Welt­fonds Jetzt auch nach­haltig

Arero Welt­fonds - Jetzt auch nach­haltig
© Getty Images

Den Arero Weltfonds (Isin LU 036 086 386 3), bekannt als Misch­fonds mit regelbasierter Vermögens­aufteilung, gibt es jetzt auch in einer Nachhaltigkeitsvariante (LU 211 485 183 0). Der Fonds enthält zu 60 Prozent Aktien, zu 25 Prozent Anleihen und zu 15 Prozent Rohstoffe. Er verzichtet auf aktives Management und ähnelt mit seinem passiven Anlage­konzept einem börsen­gehandelten Indexfonds (ETF).

Die größten Unterschiede zwischen der herkömm­lichen und der nach­haltigen Arero-Variante gibt es im Aktien­teil: Auf Basis eines software-basierten Filter­prozesses werden alle Firmen, die aus ökologischen, sozialen oder ethischen Aspekten nicht ins Nach­haltig­keits­raster passen, aus dem Anlageuni­versum entfernt. Der klassische Arero-Fonds hat in der Fonds­bewertung von Finanztest zurzeit nur zwei Punkte. Dem Fonds machte unter anderem die Schwäche des Ölpreises zu schaffen.

Tipp: Infos zu rund 20 000 Fonds und ETF, davon 8 000 mit einer Finanztest-Bewertung, finden Sie in unserem großen Fondsvergleich

Mehr zum Thema

  • Fonds und ETF im Vergleich Das sind die Besten – und so performen sie

    - Der Fonds­vergleich der Stiftung Warentest: Bewertungen für 8 000 gemanagte Fonds und ETF – von Aktienfonds Welt bis Misch­fonds. Dazu Informationen für 20 000 Fonds.

  • Aktienfonds von Dirk Müller Crash­prophet mit Verlusten

    - Der ehemalige „Mister Dax“ pries seinen Aktienfonds als bessere Alternative zu ETF an. Den jüngsten Börsenboom verpasste er.

  • Nach­haltig anlegen Greenwashing bei Geld­anlagen: 6 Anzeichen

    - Sie wollen nach­haltig investieren? Aufgepasst! Blindes Vertrauen ist bei grünen Geld­anlagen nicht angeraten. An diesen 6 Anzeichen erkennen Sie Greenwashing.