Finanztest-Leser wollten wissen, ob Arbismart OÜ aus Tallinn in Estland seriös ist. Arbismart bietet ein Handels­system für Kryptowährungen an, stellt auf seiner Internetseite prominent heraus, in der Europäischen Union reguliert zu sein und erklärt, so seien unter anderem Auszahlungen an Kunden garan­tiert.

Gesell­schaft verweist auf ihr Risikomanagement

Auf Finanztest-Nach­frage, was genau garan­tiert sei, teilt Arbismart mit, dass die Gesell­schaft ein ordentliches Risikomanagement betreibe und sie damit sicher­stelle, dass Kunden das ihnen zustehende Geld bekämen.

Estnische Finanz­aufsicht: Einlagen nicht gesichert

Arbismart ist nur lizensiert von der „Financial Intelligence Unit“, der estnischen Polizei- und Grenz­schutz­behörde, und zwar zum Wechsel von Kryptowährungen in andere Währungen und dem Anbieten einer Aufbewahrung („Wallet“). Die estnische Finanz­aufsichts­behörde stellte gegen­über Finanztest klar, Arbismart habe keine Erlaubnis, Kundengeld einzusammeln, Einlagen unterlägen keinem Sicherungs­system. Da die Darstellung von Arbismart bei Interes­senten den irreführenden Eindruck erwecken kann, das Unternehmen stehe unter Aufsicht einer Finanz­aufsichts­behörde und das Kapital sei sicher, setzen wir es auf unsere Warnliste Geldanlage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.