Arbeits­zimmer absetzen Auch während der Eltern­zeit möglich?

21.07.2015

Rainer H. aus Kiel: Als Lehrer habe ich ein Arbeits­zimmer, das ich steuerlich absetzen konnte. Jetzt gehe ich in Eltern­zeit. Kann ich das Arbeits­zimmer während der Eltern­zeit absetzen?

Finanztest: Ja, das Finanz­amt erkennt ein Arbeits­zimmer in der Eltern­zeit an, wenn Steuerzahler es zum Beispiel nutzen, um sich im Beruf auf dem Laufenden zu halten. Ob in dieser Zeit Einkünfte erzielt werden, spielt keine Rolle. Die Kosten sind aber nicht unbe­grenzt absetz­bar. Als Lehrer in Eltern­zeit können Sie bis zu 1 250 Euro im Jahr abrechnen, wenn Ihnen vorher für die Tätig­keit, die Sie zuhause erledigen, kein anderer Arbeits­platz zur Verfügung stand und dies auch später so sein wird (Bundes­finanzhof, Az. VI R 137/99 und VI R 63/03).

Tipp: Wenn Sie im selben Jahr keine oder zu wenig Einkünfte zum Verrechnen haben, beantragen Sie im Mantelbogen, dass ein Verlust fest­gestellt wird.

21.07.2015
  • Mehr zum Thema

    Muster­prozesse 2021 Von aktuellen Steuer­verfahren profitieren

    - Entscheidet der Bundes­finanzhof für Steuerzahler, gewinnen rück­wirkend alle mit, die sich einge­klinkt haben. Stiftung Warentest stellt wichtige Muster­prozesse vor.

    Steuern zum Jahres­ende Fristen nicht verpassen

    - Zum Ende des Jahres laufen einige Fristen ab. Steuerzahler sollten diese beachten, damit sie nichts verschenken. Es geht um die Steuererklärung selbst, die...

    Steuerklasse wechseln Ein Riesen­plus beim Eltern­geld

    - Verheiratete Paare können durch einen Wechsel der Steuerklasse vor der Geburt eines Kindes ganz legal das Eltern­geld nach der Geburt erhöhen – oft um mehrere Tausend...