Arbeitszimmer Meldung

Über einen schriftlichen Mietvertrag mit dem Chef können Arbeitnehmer Steuern sparen. Mietet der Chef einen Raum in der Privatwohnung des Mitarbeiters, muss dieser die Einnahmen zwar versteuern, kann aber Vermietungskosten absetzen. Das sind zum Beispiel Zinsbelastung, Abschreibung, Instandhaltung oder die selbst gezahlte Miete. Voraussetzung ist, dass das Arbeitszimmer vorrangig im betrieblichen Interesse genutzt wird, legt das Bundesfinanzministerium in einem Schreiben fest (Az. IV-C 3-S 2253-112/05). Das ist zum Beispiel der Fall, wenn es im Unternehmen kein geeignetes Arbeitszimmer gibt. Vermutet das Finanzamt aber einen Deal zulasten der Staatskasse, werden die Vermietungskosten nicht anerkannt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 211 Nutzer finden das hilfreich.