Arbeits­recht Wann verfällt Jahres­urlaub?

Arbeits­recht - Wann verfällt Jahres­urlaub?
Im Urlaub soll sich ein Arbeitnehmer erholen können. © Getty Images

Ist ein Chef daran schuld, dass sein Arbeitnehmer keinen Urlaub machen kann, bleiben dessen Ansprüche bestehen. Das hat der Europäische Gerichts­hof (EuGH) entschieden und damit die Rechte von Arbeitnehmern gestärkt (Az. C-214/16). Der Arbeitnehmer kann Ansprüche über­tragen und ansammeln.

Der Fall

In dem Fall war ein Arbeitnehmer aus England 13 Jahre als Verkäufer auf Provisions­basis für ein britisches Unternehmen tätig. Weil er nur unbe­zahlten Jahres­urlaub hätte nehmen können, verzichtete er ganz darauf. Als er 2012 in den Ruhe­stand ging, erhob er Klage auf Abgeltung des nicht in Anspruch genom­menen Urlaubs für den gesamten Zeitraum seiner Beschäftigung. Der EuGH entschied, dass Unsicherheit darüber, ob der Urlaub bezahlt wird, durch­aus ein Grund sein kann, ihn nicht zu nehmen. Der Sinn des Jahres­urlaubs liege in der Entspannung – unter solch unsicheren Umständen wäre der Arbeitnehmer dazu aber gar nicht in der Lage. Die Richter in Luxemburg betonten weiterhin, dass die Ansprüche in diesem Fall nicht verfallen. Der Arbeit­geber müsse nicht durch Begrenzung der Ansprüche geschützt werden.

Gesetzliche Regelung

In Deutsch­land ist der gesetzliche Urlaubs­anspruch im Bundes­urlaubs­gesetz geregelt. Bei einer 5-Tage-Woche beträgt der Mindest­urlaub 20 Arbeits­tage. Grund­sätzlich muss der Arbeitnehmer seinen Urlaub in dem Kalender­jahr nehmen, in dem er entstanden ist.

Tipp: Wie sich typische Konflikte lösen lassen, erklärt unser Ratgeber Arbeitsrecht. Verständlich geschrieben und mit vielen praktischen Beispielen versehen, wendet sich das Buch an Arbeitnehmer wie Arbeit­geber und zeigt Lösungs­wege auf für Streitig­keiten bei den Themen Bewerbung, Gehalts­verhand­lung, Urlaubs­anspruch, Krankheit, Arbeits­zeugnis, Abmahnung oder Kündigung.

Mehr zum Thema

  • Corona und Job Home­office, Lohn, Minijob

    - Mit dem neuen Infektions­schutz­gesetz entfallen Home­office-Pflicht und 3G am Arbeits­platz. Mehr Informationen zum Arbeits­recht in Corona-Zeiten finden Sie hier.

  • Arbeits­recht Wann Ihnen Sonder­urlaub zusteht

    - Wer heiratet oder Vater wird, muss dafür keine Urlaubs­tage abzwa­cken. Dafür gibt es Sonder­urlaub. Hier lesen Sie, wann eine bezahlte Frei­stellung in Frage kommt.

  • Arbeits­recht Anspruch auf Urlaub in der Ferien­zeit?

    - Diese Frage erreicht uns immer wieder: „Stimmt es, dass ich als Vater eines Kindes unter 14 Jahren ein Anrecht habe, meinen Urlaub in den Schul­ferien zu nehmen?“

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.02.2018 um 12:54 Uhr
Ratgeber Arbeitsrecht

@yalgoo: Den Ratgeber: Arbeitsrecht können Sie in unserem Online-Shop bestellen oder downloaden:
www.test.de/shop/steuern-recht/arbeitsrecht-sp0433/ (PK)

yalgoo am 08.02.2018 um 21:26 Uhr
Werbung in eigener Sache

... gibt es noch hohe Restbestände der Auflage aus 2015?

yalgoo am 08.02.2018 um 21:23 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

surfcop am 07.02.2018 um 23:49 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.