Habe ich als Alleinerziehende mit zwei schulpflichtigen Kindern Vorrechte bei der Urlaubsplanung gegenüber anderen Kollegen?

Das ist unter Arbeitskollegen oft umstritten. Doch das Bundesurlaubsgesetz schreibt in Paragraf 7 ausdrücklich vor, dass bestimmte Mitarbeiter unter sozialen Gesichtspunkten Vorrang verdienen. "Allerdings sollten die betreffenden Väter oder Mütter ihren Urlaubswunsch gleich bei der Jahresplanung im Kollegenkreis einbringen", rät der Hamburger Arbeitsrechtsexperte Martin Krömer. Denn wenn Alleinerziehende ihren Urlaubsantrag erst kurzfristig einreichen, brauchen andere Kollegen auf ihren bereits genehmigten Urlaub nicht zu verzichten. Gibt es am Arbeitsplatz Alleinerziehende mit mehreren Kindern, haben sie bei der Urlaubsplanung unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang gegenüber einem Elternteil mit nur einem Kind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.