Unternehmen dürfen ihren Mitarbeitern keine Prämie dafür bieten, dass sie aus der Gewerk­schaft austreten. Eine Reinigungs­firma mit rund 250 Beschäftigten hatte allen, die eine verbindliche Kündigungs­bestätigung vorlegen, 50 Euro „Mitarbeitertreueprämie“ geboten. Der Betrieb darf auch keine Mitteilung aushängen, es gebe im Büro Vordrucke für den Austritt aus der Gewerk­schaft. Das Arbeits­gericht Gelsenkirchen verbot ebenso, Mitarbeiter zu befragen, ob sie in der Gewerk­schaft sind, wenn kein recht­lich anerkennens­werter Grund vorliegt (Az. 3 Ga 3/16).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.