Unser Rat

  • Öffent­lich­keit. Wenn Sie bei Facebook angemeldet sind, über­legen Sie gut, wer was mitlesen soll und sehen kann. Über­prüfen Sie Ihre Privatsphäre-Einstel­lungen darauf­hin, wer Ihre Einträge, Profil­informationen und Aktivitäten sehen kann. Ohne Privatsphäre-Einstel­lungen öffnen Sie sich ohne Not auch gegen­über Ihrem Arbeit­geber.
  • Frust. Sind Sie verärgert und äußern sich im Affekt tatsäch­lich einmal beleidigend auf einer Platt­form im Internet, sollten Sie Ihren Beitrag möglichst schnell wieder löschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.