Arbeitnehmer können sich freuen: Wer im neuen Jahr einen Computer oder ein Notebook anschafft, darf die Geräte schon innerhalb von drei Jahren als Werbungskosten abschreiben. Bisher galt eine Abschreibungszeit von vier Jahren. Die kürzere Frist gilt nun auch für die Peripheriegeräte des Computers wie Drucker oder Scanner. Ursprünglich sollten sich für sie die Abschreibungszeiten verlängern.

Arbeitsmittel, die weniger als 928 Mark inklusive Mehrwertsteuer kosten, können Steuerzahler sofort im Jahr des Kaufs steuerlich geltend machen. Teurere Anschaffungen sind über die Jahre verteilt entsprechend ihrer voraussichtlichen Nutzungsdauer abzuschreiben. Die A(bsetzung) f(ür) A(bnutzung)-Tabelle gibt Orientierung, von welcher Nutzungsdauer die Finanzbehörde im Einzelnen ausgeht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 363 Nutzer finden das hilfreich.