Arbeitslose, deren Antrag auf Arbeitslosengeld II abgelehnt wurde, verlieren eventuell ihren Krankenversicherungsschutz. Wer gesetzlich krankenversichert war, bleibt nicht automa­tisch in der Krankenkasse. Verheiratete können sich beitragsfrei in der Kasse des Ehepartners mitversichern, wenn der gesetzlich krankenversichert ist. Doch bei Singles, die kein Arbeitslosengeld II bekommen, entfällt die Pflichtversicherung. Sie müssen innerhalb von drei Monaten nach Erhalt des Ablehnungsbescheids die freiwillige Weiterversicherung beantragen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 99 Nutzer finden das hilfreich.