Arbeitslose Meldung

Für 2004 müssen Arbeitslose drei Änderungen beachten.

Arbeitsbeschaffung. Alle, die 2004 eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) antreten, erwerben keine neuen Ansprüche auf Arbeitslosengeld. Sie zahlen also keine Beiträge für die Arbeitslosenversicherung, bekommen aber im Anschluss an eine zwölfmonatige Maßnahme auch kein Arbeitslosengeld.

Meldung. Bereits drei (bisher zwei) Monate vor Beginn der Arbeitslosigkeit können sich Betroffene arbeitslos melden und auch Arbeitslosengeld beantragen. Das verkürzt die Finanzierungslücke zwischen dem letzten Lohn und der ersten Zahlung durch die Bundesagentur für Arbeit.

Weiterbildung. Arbeitslose, die sich auf eigene Kosten weiterbilden, können künftig weiter Arbeitslosengeld bekommen. Sie müssen jedoch vorher ihren Arbeitsvermittler informieren. Bekommen sie während der Fortbildung einen Job angeboten, müssen sie ihn annehmen und die Weiterbildung abbrechen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 98 Nutzer finden das hilfreich.